29.05.2018
0 Bewertung(en) Rating
Schriftgröße

Tradition

Holz-Behrens: seit 100 Jahren am Markt

Seit 1918, als Friedrich Behrens am Mittelweg sein Geschäft mit Gruben- und Schiffsbauholz gründete, ist das Unternehmen in Rotenburg zu Hause. In Stadt und Region ist es verwurzelt und hat von hier aus seine Entwicklung vorangetrieben.


 - Bis 1971 gehörte über 40 Jahre lang auch ein eigenes Sägewerk zum Unternehmen.
Bis 1971 gehörte über 40 Jahre lang auch ein eigenes Sägewerk zum Unternehmen.
Holz-Behrens

Zwei Weltkriege, Inflation und Weltwirtschaftskrise hat das Unternehmen überstanden. 1930 reagierte Friedrich Behrens mit einem zusätzlichen Bretterhandel auf eine veränderte Nachfrage: Der Bergbau hatte sich weiterentwickelt, Stahl eroberte zunehmend den Schiffbau. Im selben Jahr wurde ein eigenes Sägewerk in Betrieb genommen. Es arbeitete bis 1971, um eine gleichbleibend hohe Qualität beim Rohstoff Holz und den nachfolgenden Produkten zu sichern. Im Lauf der Zeit entstanden vier Holzlagerhallen in Rotenburg, um dem Bedarf gerecht zu werden und unabhängig vom schwankenden Holzangebot zu sein.

Mit Klaus Behrens übernahm im Jahre 1968 die nächste Generation die Verantwortung für das Unternehmen. Frühzeitig hatte er die tiefgreifenden Veränderungen im Handwerk und bei dessen Kunden erkannt. Seit den 60er-Jahren wuchsen die Ansprüche, die Wünsche wurden immer individueller. Mit dem Umzug an die Bremer Straße reagierte Klaus Behrens 1972 auf diese Entwicklungen. Das neue Büro- und Ausstellungsgebäude mit der angrenzenden Lagerhalle ermöglichte die Erweiterung des Produktangebotes und seine moderne Ausrichtung. Zudem konnten durch die Zentralisierung Betriebsabläufe optimiert und neue Service-Leistungen eingerichtet werden. Schon 1976 wurde die Lagerhalle erweitert. 1978 kam ein dritter Bauabschnitt hinzu.

 - In der modernen Ausstellung können Handwerker und ihre Kunden sich informieren und beraten lassen.
In der modernen Ausstellung können Handwerker und ihre Kunden sich informieren und beraten lassen.
Holz-Behrens

Heute gehört Holz-Behrens zur Behrens-Gruppe, eine der führenden Holzgroßhandlungen in Deutschland, deren Anfänge bis ins Jahr 1990 zurückreichen. Dafür haben Joachim und Friedrich Behrens als nächste Generation das Unternehmen fit für die Zukunft gemacht. Eine entscheidende Weichenstellung war 2003 die Eröffnung des Zentrallagers. Damit einher ging die stetige Modernisierung der Warenwirtschaft und Logistik, ohne die der heutige 24-Stunden-Lieferservice undenkbar wäre. Als Vorreiter trieb man die Digitalisierung voran, die so mit der Ausweitung des Produktangebotes Schritt hielt und neue Service-Leistungen für das Handwerk bis hin zur einfachen Online-Bestellung bereitstellte. Bei all dem hat Holz-Behrens laut eigenen Aussagen nie die Partnerschaft mit dem Handwerk aus den Augen verloren. Die persönliche Beratung und Betreuung durch Innen- und Außendienst spielen trotz aller Technik eine entscheidende Rolle. Unterschiedliche Veranstaltungen dienen dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch, regelmäßige Workshops und Schulungen vermitteln aktuelles Fachwissen in Theorie und Praxis.

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.