Ein Spiel mit unterschiedlichsten Materialien

Noch ganz frisch ist das Meisterstück von Michael Clauß: Erst im vergangenen Jahr hat der Mitarbeiter der Firma Mantz in Mönchengladbach seine Meisterprüfung gemacht.

Frischgebackener Meister: Michael Clauß. (Foto: Mantz Ladenbau)

Clauß folgt einer aktuellen Stilrichtung: Puristisch ist angesagt. Und so kommt auch sein wandhängendes Sideboard daher. Aber nur auf den ersten Blick. Wer genau hinsieht, der entdeckt, dass das Möbelstück mit Formkontrasten spielt und so ein gegensätzliches, aber harmonisches Zusammenspiel aus geradlinigen und organischen Formen bildet. Die hochwertige Materialkombination aus Makassar und Mineralwerkstoff betont die Wertigkeit des Möbelstücks. Die feinen Details, beispielsweise die dreidimensional bearbeiteten Fronten, zeigen, dass Clauß mit Formen und Material umgehen kann.

Interessanter Materialmix mit integrierter Schüssel. (Foto: Mantz Ladenbau)

Die aufgesetzte Schale besteht aus mehrlagigem Kohlefasergewebe und wurde mit einer Vakuumpresse hergestellt. Die Urform stellte Clauß auf dem CNC-­Bearbeitungszentrum aus MDF her. Eine Besonderheit: das 3D-Spezialfurnier. Der Tischler hat es innen und außen auf die Kohlefaserschale aufgebracht und mit Naturholzeffektlack versiegelt. „So ist ein spannendes, individuelles Sideboard entstanden, das hoffentlich wegen seiner zeitlosen Formensprache noch lange Freude bereitet“, sagt Clauß.

www.mantz-ladenbau.de