10.06.2010
16 Bewertung(en) Rating
Schriftgröße

Heimische Kiefer dauerhaft wie Tropenholz

Dauerholz: Bis in den Kern gewachst

Ein Tischlermeister aus Hamburg hatte die Idee, in einer ehemaligen Panzerkaserne in ­Mecklenburg-Vorpommern wird pro­duziert: Dauerholz hat das Zeug zum ­Tropenschreck.

von Lutz Odewald

 - Fotos: Dauerholz AG
Fotos: Dauerholz AG

Paraffin ist ein Grundbestandteil von Kerzen. Das Wachs riecht nicht, schmeckt nicht und, vor allem, schädigt es nicht. Es ist also völlig ungiftig. Mit Wasser versteht es sich so wenig, dass es sich geradezu abstoßend verhält.
Diese Eigenschaften fand der Hamburger Tischlermeister Jan Nies so interessant, dass er sich intensiver mit dem Wachs beschäftigte. Der Handwerker bewies Durchhaltevermögen: Zehn Jahre dauerte es, bis er aus Idee und ersten Versuchen ein Verfahren entwickelte, mit dem das Wachs in seinen hauptberuflichen Werkstoff, nämlich Holz, eingebracht werden konnte. Und zwar bis in die Spitzen: „Bei unserer Methode fließt Paraffin in jede einzelne Holzzelle. Dadurch wird alles Wasser verdrängt“, schildert er.

 - Olaf Weber
Olaf Weber

Das genaue Verfahren, mit dem er dem Wachs das Laufen beibringt, hält Nies streng geheim. 60 Stunden lang werden Bretter und ganze Stämme in über 100 Grad heißem Paraffin gebadet. Rezepturen und Beimischungen sorgen dafür, dass das Wachs bis in den Kern des Holzes fließt, die Zellwände komplett einhüllt. Dann wird getrocknet und gehobelt. Selbst meterdicke Stämme sind so schon imprägniert worden. Dauerholz-Vorstand Olaf Weber betont das Einzigartige der Technologie: „In den Kern der Kiefer ist bisher noch keiner vorgestoßen.“

 - Werk in Dabel
Werk in Dabel

Nies ist mittlerweile Hauptgesellschafter der „Dauerholz AG“. Weber sieht momentan vor allem den Bereich Outdoor als Zielmarkt. Dauerholz sei umweltfreundlicher als Tropenholz, haltbarer als das nur an der Oberfläche imprägnierte Kesseldruckmaterial und sinnvoller als modifizierte Hölzer, deren Ausgangsmaterial quer über den Erdball geschippert werden müssten. Für Dauerholz wird heimische Kiefer verwendet. „Unseren Baustoff kann man sägen, bohren und schleifen, genau wie Hartholz.“

Terrassendielen sind bereits erhältlich. Doch bei den Eigenschaften scheint es sinnvoll, Dauerholz auch im Bereich von Fensterkantel und Tür im Auge zu behalten. Die Tüftler in der ehemaligen Panzer-Kaserne, so viel sei verraten, schauen sich schon an, wie sich ihr Dauerholz beim Einsatz als Fensterrohstoff schlägt.

Weitere Links

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» refresh)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

26 Kommentare zu "Dauerholz: Bis in den Kern gewachst "

  1. vasile gheorghe marius - 19.08.2014, 16:55 Uhr (Kommentar melden)

    sehr geehrter Herr O.Weber...ich habe es vor,sehr viel mit Ihrem artikel zu arbeiten,mich wurde aber interessieren was kostet ihrem artikel (holz),und ob es sich fur uns lohnen wurde ,wenn wir zusammen arbeiten,Ich will hier bei mir zuhause,RUMANIEN,eine firma eroffnen,daher mochte ich Sie bitten mir die preise zuganglich zu machen.ich bedanke mich fur Ihre aufmerksamkeit....

  2. Martina Preloger - 17.07.2014, 10:16 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo, benötige demnächst einige neue Holzfenster für die Wetterseite meines Hauses. Wann kann man voraussichtlich damit rechnen, dass es Dauerholz-Fenster gibt? (Hoffe, meine Fenster halten noch so lange durch! Stelle gerne mein Haus als Versuchsobjekt zur Verfügung! -))
    Vielen Dank im voraus M. Preloger

  3. M.Zander - 28.06.2014, 13:40 Uhr (Kommentar melden)

    Wo und zu welchen Preisen kann man das Wachsholz kaufen. Welche Farbtöne gibt es?
    Vielen Dank
    M.Zander

  4. Tino Schmidt - 19.06.2014, 15:45 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo wo und zu welchen Preisen kann ich das Wachsholz kaufen. MfG Schmidt

  5. Ernst - 14.06.2014, 20:14 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo, mein Haus steht unter Denkmalschutz und ich benötige Holzfenster. Ist das schon am Markt erhältlich? Über nähere Informationen würde ich mich sehr freuen. Ich bedanke mich rechtherzlich im Voraus für die Informationen. H.Ernst

  6. Volkmann Gerlinde - 30.05.2014, 10:39 Uhr (Kommentar melden)

    Ich möchte eine Terrasse aus diesem Holz und benötige eine Länge von 4,10m ×3,45m,wo bekomme ich dieses in den angegebenen maßen. Vielen Dank im voraus. G.Volkmann

  7. Thomas Bargon - 17.09.2013, 18:13 Uhr (Kommentar melden)

    Alles das was die Fragestellenden unten gefragt haben interresiert mich ebenso, also Preis, Abmaße, Mindestmengen und auch Lieferanten. Über eine Antwort würde ich mich freuen, Gruß Thomas

  8. Heiko Kühn - 18.08.2013, 13:39 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo! Möchte meine Terrasse mit diesem Holz verschönern. Würde gerne wissen in welchen längen es Lieferbar ist und was es natürlich kostet. Meine Terrasse etwa 24qm groß. Bedanke mich im voraus.Heiko Kühn

  9. Carsten Pries - 12.08.2013, 11:12 Uhr (Kommentar melden)

    Guten Tag,
    ich habe mit großen Interesse eine Reportage im Fernsehen über ihre Holzbearbeitung gesehen, ich finde es großartig heimisches Holz so zu bearbeiten, da Tropenholz auch mit Zertifikat einen faden Beigeschmack hat. Gibt es den auch die Möglichkeit zur Verarbeitung in Kleinmengen im heimischen Garten und wie sind die Preise.
    Vielen Dank im voraus und für ihre Idee. Carsten Pries

  10. Eckhard Bladt - 11.08.2013, 10:56 Uhr (Kommentar melden)

    Moin Moin Der Bericht hat mich sehr interessiert und da ich Teich und Filteranlage noch verkleiden muss, würde ich gerne näheres wie Preise und Abmaße wissen. Hoffe auf baldige Antwort und bedanke mich schon mal. Wäre nett wenn ich eine Tel.-Nr. bekommen könnte.
    Mfg Bladt

  11. Marcel Eickmann - 10.08.2013, 09:26 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo, Nach dem Fernsehbericht interessiert mich natürlich noch der qm-Preis. Wir sind dabei, eine Terrasse zu bauen und wägen grade den Belag ab. Ihre Idee beeindruckt uns sehr. Danke für eine schnelle Antwort. Mit freundlichen Grüssen, M. E.

  12. manfred kugler - 09.08.2013, 09:37 Uhr (Kommentar melden)

    ich hätte gern den qm preis für ca.32 qm gewußt. mfg m.kugler

  13. Hendrik Gruge - 07.08.2013, 17:07 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo und guten Tag. Die frage haben sie schon oft gelesen, aber ich als Tischler wuerde meine Terrasse gern mit heimischen Holz bauen was auch der Witterung trotzt. Ich habe einen Fernsebericht von ihnen gesehen und war sofort begeistert. Jetzt mein Anliegen: Terrassengroesse 9m lang und 6m breit macht 45qm +Verschnitt 13 Kanthoelzer a 6m lang 12/12cm Koennen sie mir dafuer einen Preis sagen und wie es mit dem Versand aussieht.
    MfG Hendrik Grugel

  14. Peter Jäschke - 23.06.2013, 12:14 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo Herr Nies!
    Kann man sich mittels Aktien an Ihrer Firma beteiligen? Über eine Antwort würde ich mich freuen. MfG. P. Jäschke

  15. Schemionek, Harald - 22.06.2013, 09:23 Uhr (Kommentar melden)

    Moin moin,
    interessiere mich für Terrassendielen. Wo und in welchen Größen und zu welchem Preis kann ich diese erwerben.
    mfg

  16. Barbara Riener - 21.05.2013, 08:39 Uhr (Kommentar melden)

    Fam. W/ Riener, wir brauchen dringend eine neue Terrasse. Ich bitte um Antwort, in welchen Längen es das Holz gibt - und natürlich den Preis. Geben Sie eine Garanitie auf Haltbarkeit?
    Liebe Grüße Fam. W- Riener

  17. Notger Schreitz - 26.03.2013, 21:59 Uhr (Kommentar melden)

    Eine tolle Idee und überzeugend in die Tat umgesetzt, da hat ein Hamburger mal gezeigt was wir können! Bin begeistert von der Qualität und dem Ergebnis! Selbst die Rutschgefahr wird bei Nässe minimiert, genial! Ein Neukunde mit vielen neuen Endkunden gibt "volle Punktzahl"!!!! Danke! MfG Schreitz

  18. Mombrei Gebaeudereinigung - 22.02.2013, 14:37 Uhr (Kommentar melden)

    Glückwunsch Jodel, was vor über 10 Jahren wie ein Märchen klang, ist nun Wirklichkeit. Dabei hatte wohl "Gott", in seiner unermesslichen Güte, den Richtigen zu fassen... Irre, wenn man bedenkt, das aus einen kleinen Terrarium in HH-Berne nun eine komplette Produktionsstätte entstanden ist. Muß den Hut ziehen, für so viel Engagement und Durchhaltevermögen.... Möge die Aktie, bei Börsennotierung, durch die "Decke" gehen. Toll, dass es solche Erfolgsgeschichten noch gibt.
    Gruss MOMME

  19. Silke Buhr - 20.09.2012, 09:42 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo, ich bin durch einen Bericht im TV auf das Dauerholz (Paraffingetränkt) aufmerksam geworden.
    Wir haben für 2013 in Planung unsere Terrasse (28 m²) neu zu gestalten. Die Arbeiten am Grund sind 2012 abgeschlossen. Trockenschüttung und Spezialfolienabschluss (Fa. Bathow, Strassgräbchen) bilden die Basis.
    Nun stellt sich die Frage, welches Holz bildet den Abschluss... Insbesondere sind wir an einem Angebot interessiert. Welche Kosten würden komplett auf uns zukommen? Preislich gibt es ja erhebliche Unterschiede und trotzdem sollt es schon viele Jahre halten. Also ohne Pilzbildung und übliche Verrottungen.
    Wir bitten um weiter Infos.
    Schöne Grüße aus Kamenz Fam. Buhr

  20. Ines Iwersen - 07.05.2012, 12:00 Uhr (Kommentar melden)

    Liebe HolzProfis,
    toll, dass sich so viele für das Holz begeistern können. Auf der Website www.dauerholz.de finden Sie reichlich Informationen und auch ein Händlerverzeichnis.
    Für Schreiner/Tischler sicher auch interessant. Die DAUERHOLZ-Akademie - dort kann das Werk besichtigt und selbst mit DAUERHOLZ gearbeitet werden. Wer daran Interesse hat, bitte unter akademie@dauerholz.de melden - noch sind Plätze am 11. und 23. Mai frei.
    Viele Grüße Das DAUERHOLZ-Team

  21. Brunner, Joachim - 06.05.2012, 10:08 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo, wo kann man das Holz kaufen und in welchen Größen? Kann man es auch zum Teichbau (also zum Teil in der Erde) benutzen.

  22. Leinenbach - 01.05.2012, 20:40 Uhr (Kommentar melden)

    ich ahbe den Bericht auf Pro7 gesehen und möchte nun wissen, wie man das Holz erwerben kann und was es kostet. Erbitte Info. Vielen Dank und Grüße aus Völklingen (Saarland) Gerhard Leinenbach

  23. Arnold Schuster - 01.05.2012, 09:58 Uhr (Kommentar melden)

    Guten Tag, habe die Sendung im TV gesehen und bin an Terrassendielen interessiert. Besteht schon die Möglichkeit diese zu bestellen ? Wer kann mir Kosten und Größe mitteilen ? Bitte um Info.
    Danke und Grüße aus München.
    Arnold Schuster

  24. Nissen Annette - 26.04.2012, 16:03 Uhr (Kommentar melden)

    hallo habe bei Galileo ihre tolle Erfindung gesehen möchte gerne mehr erfahren. wo bekommt mann das so behandelte holz und was kostet es

  25. Bernhard Langner - 26.04.2012, 09:57 Uhr (Kommentar melden)

    Ich finde das Produkt sehr interessant, habe aber Fragen: Ist das Holz ebenso kratzfest wie Hartholz? In welchen Größen ist es wo erhältlich? Muss das Holz auf Sicht nachbehandelt werden? Ist es tauglich für Terrassen? Wie kann/darf man es reinigen?

  26. Dieter Hörle - 25.04.2012, 19:55 Uhr (Kommentar melden)

    Hallo, wo kann man das Dauerholz kaufen und in welchen Größen ist es auf dem Markt?
    Dieter Hörle